Text-Suche

Wer ist online

23 Gäste online.

Noch nicht registriert oder angemeldet. Hier registrieren.

Sammlung: Lieder

Sommerlied / Viel Freuden mit sich bringet

1595, Christophorus Demantius

<- vorheriger Text nächster Text ->

1. Viel Freuden mit sich bringet
die fröhlich Sommerzeit.
Im grünen Wald jetzt singet,
wiedrum vor Freudigkeit,
ohn' Unterlass mit hellem Schall
aus ihrem Hälslein zart,
sehr schön und fein Frau Nachtigall,
kein Müh noch Fleiß sie spart.

2. Des Nachts, wenn ist vorüber
all andrer Vöglein G'sang,
da schwingt sie ihr Gefieder
und fängt mit lautem Klang
bald auf das neu gar hübsch und fein,
bis daß anbricht der Tag.
Ihr wunderschöne Melodein
kein Mensch beschreiben mag.

3. Mit ihrem schönen Singen
bewegt sie manches Herz,
daß es vor Freud möcht springen,
das sag ich ohne Scherz.
Von allen den Waldvögelein,
sie seien groß oder klein,
ihr keines jemals gleich kann sein,
der Ruhm bleibt ihr allein.

4. Ihr schöne Stimm und Weise
man ehret überall.
Drum ich sie jetzt auch preise,
die edle Nachtigall.
Mit lieblichem und süßen Ton
bringt sie all Sachen für.
Ihr seltsam schön Gedicht sie ziert
ganz schön auf Erden hier.


Textkarte in: preconcept.de

  • Text-Herkunft: Gemeinfrei
  • Text-ID 1160
  • Hinzugefügt am 06. Mai 2013 - 15:09 Uhr

Aufrufe: 108 | Downloads: 0 | Dieser Text gefällt einer Person
Der Text hat 2 Empfehlungen in sozialen Netzwerken.

<- vorheriger Text nächster Text ->

Verwandte Suchbegriffe

Sommerzeit, Sommer, Zeit, Jahreszeit, Freude, Nachtigall, Sommerlied, Lied, Strophen

Einsteller: ingrid

Kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden.

 

Alle Texte der Sammlung "Lieder"

Dichtung > MusikHoffmann von Fallersleben | in: Lieder | 1837

Abendlied / Abend wird es wieder

mehr…

Abendlied Abend wird es wieder, Über Wald und Feld, Säuselt Frieden nieder Und es ruht die Welt. Nur der Bach ergießet, Sich am

 

Dichtung > MusikMatthias Claudius | in: Lieder | 1740-1815

Abendlied / Der Mond ist aufgegangen

mehr…

Abendlied 1. Der Mond ist aufgegangen Die gold'nen Sternlein prangen Am Himmel hell und klar; Der Wald steht schwarz und schweiget Und aus

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Abendlied / Kein schöner Land

mehr…

1. Kein schöner Land in dieser Zeit als hier das uns're weit und breit,  wo wir uns finden, wohl unter Linden,  zur Abendzeit. 2. Da haben

 

Dichtung > MusikJoseph von Eichendorff | in: Lieder | 1788-1857

Abendlied / Oh, du stille Zeit

mehr…

Oh, du stille Zeit, kommst eh wir´s gedacht, über die Berge weit, über die Berge weit. Gute Nacht!      In der Einsamkeit,

 

Dichtung > MusikFriedrich Silcher | in: Lieder | 1827

Abschiedslied / Morgen muß ich fort von hier

mehr…

1. Morgen muß ich fort von hier und muß Abschied nehmen. O du allerschönste Zier, Scheiden das bringt Grämen. Da ich dich so treu geliebt

 

Dichtung > MusikValentin Rathgeber | in: Lieder | 1682-1750

Der hat vergeben

mehr…

Der hat vergeben das ewig Leben, der nicht die Musik liebt und sich beständig übt, in diesem Spiel.

 

Dichtung > MusikFriedrich Schiller | in: Lieder | 1785

Die Europahymne, 1985

mehr…

Freude, schöner Götterfunken, Tochter aus Elysium, Wir betreten feuertrunken, Himmlische, dein Heiligtum. Deine Zauber binden wieder, Was die Mode

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Die Gedanken sind frei!

mehr…

1. Die Gedanken sind frei Wer kann sie erraten? Sie fliegen vorbei Wie nächtliche Schatten. Kein Mensch kann sie wissen, Kein Jäger erschießen.

 

Dichtung > MusikMatthias Claudius | in: Lieder | 1740-1815

Erntedanklied / Wir pflügen und wir streuen...........

mehr…

1. Wir pflügen, und wir streuen den Samen auf das Land, doch Wachstum und Gedeihen steht in des Himmels Hand, der tut mit leisem Wehen sich mild

 

Dichtung > MusikHoffmann von Fallersleben | in: Lieder | 1798-1874

Frühlingslied / Alle Vögel sind schon da

mehr…

Alle Vögel sind schon da, alle Vögel, alle. Welch ein Singen, Musiziern, Pfeifen, Zwitschern, Tiriliern! Frühling will nun einmarschiern, kommt

 

Dichtung > MusikChristian August Vulpius | in: Lieder | 1811

Frühlingslied / Der Lenz ist angekommen.....

mehr…

Der Lenz! Der Lenz ist angekommen! Habt ihr es nicht vernommen? Es sagen´s euch die Vögelein, es sagen´s euch die Blümelein; Der Lenz, der

 

Dichtung > MusikEmanuel Geibel | in: Lieder | 1841

Frühlingslied / Der Mai ist gekommen

mehr…

1. Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus. Da bleibe wer Lust hat, mit Sorgen zu Haus. Wie die Wolken dort wandern am himmlischen Zelt, so steht

 

Dichtung > MusikHoffmann von Fallersleben | in: Lieder | 1798-1874

Frühlingslied / Der Mai, der Mai, der lustige Mai....

mehr…

Der Mai, der Mai, der lustige Mai der kommt herangerauschet. Ich ging in den Busch und brach mir einen Mai, der Mai und der war grüne. Tra la la, tra

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Frühlingslied / Der Winter ist vergangen...

mehr…

Der Winter ist vergangen, ich seh des Maien Schein. Ich seh die Blümlein prangen, das ist's, mein Herz erfreut. So fern in jenem Tale, da

 

Dichtung > MusikWilhelm Müller | in: Lieder | 1794-1827

Frühlingslied / Die Fenster auf, die Herzen auf.....

mehr…

Frühlings Einzug 1. Die Fenster auf, die Herzen auf! Geschwinde, geschwinde! Der alte Winter will heraus, er trippelt ängstlich durch

 

Dichtung > MusikLudwig Hölty | in: Lieder | 1748-1776

Frühlingslied / Die Luft ist blau

mehr…

Frühlingslied Die Luft ist blau, das Tal ist grün, die kleinen Maienglocken blühn und Schlüsselblumen drunter; der Wiesengrund ist schon so bunt

 

Dichtung > MusikFranz Wilhelm Ditfurth | in: Lieder | 1877

Frühlingslied / Grüß Gott, du schöner Maien

mehr…

Grüß Gott, du schöner Maien, Da bist du wied'rum hier, Tust jung und alt erfreuen Mit deiner Blumenzier. Die lieben Vöglein alle, Sie singen all

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Frühlingslied / Jetzt fängt das schöne Frühjahr an

mehr…

1. Jetzt fängt das schöne Frühjahr an und alles fängt zu blühen an, auf grüner Heid und überall. 2. Es wachsen Blümlein auf dem

 

Dichtung > MusikChristian Overbeck | in: Lieder | 1775

Frühlingslied / Komm lieber Mai.....

mehr…

Komm, lieber Mai und mache, die Bäume wieder grün und laß uns an dem Bache, die kleinen Veilchen blüh`n. Wie möchten wir so gerne, ein

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Frühlingslied / Komm, lieber Mai

mehr…

    Komm, lieber Mai und mache  die Bäume wieder grün und lass mir an dem Bache  die kleinen Veilchen blühn! Wie möcht ich doch

 

Dichtung > MusikHoffmann von Fallersleben | in: Lieder | 1827

Frühlingslied / Kuckuck, Kuckuck

mehr…

Kuckuck, Kuckuck ruft aus dem Wald: Lasset uns singen, Tanzen und springen! Frühling, Frühling wird es nun bald. Kuckuck, Kuckuck lässt

 

Dichtung > MusikHeinrich Heine | in: Lieder | 1797-1856

Frühlingslied / Leise zieht durch mein Gemüt

mehr…

Frühlingslied Leise zieht durch mein Gemüt liebliches Geläute,  klinge,  kleines Frühlingslied, kling hinaus ins Weite. Zieh´  hinaus bis an

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Frühlingslied / Nun will der Lenz uns grüßen

mehr…

Nun will der Lenz uns grüßen, von Mittag weht es lau; aus allen Wiesen sprießen die Blumen rot und blau. Draus wob die braune Heide sich ein

 

Dichtung > MusikHoffmann von Fallersleben | in: Lieder | 1798-1874

Frühlingslied / Schöner Frühling!

mehr…

Schöner Frühling, komm doch wieder, Lieber Frühling komm' doch bald. Bring' uns Blumen, Laub und Lieder Schmücke wieder Feld und Wald.

 

Dichtung > MusikAdalbert von Chamisso | in: Lieder | 1781-1838

Hab oft im Kreise der Lieben...

mehr…

Frisch gesungen! 1. Hab oft im Kreise der Lieben, im duftigen Grase geruht und mir ein Liedchen gesungen und alles war hübsch und gut und mir ein

 

Dichtung > MusikJohann Wolfgang von Goethe | in: Lieder | 1749-1832

Heideröslein

mehr…

1. Sah ein Knab ein Röslein stehn, Röslein auf der Heiden. War so jung und morgenschön, Lief er schnell es nah zu sehn,

 

Dichtung > MusikJohann Gaudenz Frhr. v. Salis-Seewis | in: Lieder | 1782

Herbstlied / Bunt sind schon die Wälder

mehr…

1. Bunt sind schon die Wälder, gelb die Stoppelfelder und der Herbst beginnt. Rote Blätter fallen, graue Nebel wallen, kühler weht

 

Dichtung > MusikSiegfried August Mahlmann | in: Lieder | 1771-1826

Herbstlied / Das Laub fällt von den Bäumen

mehr…

Herbstlied Das Laub fällt von den Bäumen, Das zarte Sommerlaub. Das Leben mit seinen Träumen, Zerfällt in Asch' und Staub. Die

 

Dichtung > MusikVictor Blüthgen | in: Lieder | o. J.

Herbstlied / Gemäht sind die Felder

mehr…

1. Gemäht sind die Felder, Der Stoppelwind weht. Hoch droben in Lüften Mein Drachen nun steht, Die Rippen von Holze, Der Leib von Papier, Zwei

 

Dichtung > MusikRudolf Baumbach | in: Lieder | 1879

Hoch auf dem gelben Wagen

mehr…

1. Hoch auf dem gelben Wagen, sitz ich beim Schwager vorn, Vorwärts die Rosse traben, lustig schmettert das Horn, Felder, Wiesen und Auen

 

Dichtung > MusikChristian Friedrich Daniel Schubart | in: Lieder | 1739-1791

Ich bin das ganze Jahr vergnügt...

mehr…

1. Ich bin das ganze Jahr vergnügt; im Frühling wird das Feld gepflügt. Dann steigt die Lerche hoch empor |: und singt ihr frohes Lied mir vor. :|

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Im Märzen der Bauer.....

mehr…

1.Im Märzen der Bauer  die Rösslein einspannt; er setzt seine Felder  und Wiesen instand. Er pflüget den Boden,  er egget und sät und

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Kanon / Abendstille überall

mehr…

Abendstille überall, und am Bach die Nachtigall, singt ihre Weise, klagend und leise, durch das Tal. Textkarte in: 

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Kanon / Bruder Jakob!

mehr…

Bruder Jakob, Bruder Jakob, schläfst du noch, schläfst du noch? Hörst du nicht die Glocken, hörst du nicht die Glocken? Ding, dang,

 

Dichtung > MusikKarl Gottlieb Hering | in: Lieder | 1766-1853

Kanon / C-A-F-F-E-E

mehr…

C - A - F - F - E - E, trink nicht so viel Kaffee! Nicht für Kinder  ist der Türkentrank, schwächt die Nerven, macht dich

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Kanon / Danket dem Herrn

mehr…

  Danket, danket dem Herrn,  denn er ist sehr freundlich, seine Güt' und Wahrheit währet ewiglich.  Bildkarte

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Kanon / Dona nobis pacem

mehr…

Dona nobis pacem, pacem; dona nobis pacem. Dona nobis pacem,  dona nobis pacem. Dona nobis pacem, dona nobis pacem.

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Kanon / Erwacht, ihr Schläfer drinnen!

mehr…

  Erwacht, ihr Schläfer drinnen! Der Kuckuck hat geschrien, hoch auf des Berges Zinnen seht ihr die Sonn' erglüh'n. Erwachet, erwachet, der

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Kanon / Es tönen die Lieder

mehr…

  Es tönen die Lieder, der Frühling kehrt wieder, es spielet der Hirte auf seiner Schalmei: La la la la la la la la, la la la la la la la

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Kanon / Froh zu sein bedarf es wenig

mehr…

Froh zu sein bedarf es wenig und wer froh ist, ist ein König. Textkarte in: preconcept.de  

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Kanon / Ha, ha, ha!

mehr…

   Ha, ha, ha!  Ha, ha, ha!  Unsern Jubel ruft das Echo uns zurück.  Laßt uns fröhlich sein und lachen,  denn nicht

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Kanon / Hejo, spann den Wagen an.

mehr…

  Hejo, spann den Wagen an. Denn der Wind treibt Regen übers Land. Hol die gold'nen Garben, hol die gold'nen Garben!

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Kanon / Heut ist ein Fest

mehr…

  Heut ist ein Fest bei den Fröschen im See. Ball und Konzert und ein großes Diner! Quak, quak, quak, quak, quak, quak, quak, quak. 

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Kanon / Heut kommt der Hans

mehr…

Heut kommt der Hans nach Haus freut sich die Lies. Ob er aber über Oberammergau, oder aber über Unterammergau, oder aber

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Kanon / Himmel und Erde

mehr…

  Himmel und Erde müssen vergeh'n, aber die Musici, aber die Musici, aber die Musici bleiben besteh'n.  Bildkarte

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Kanon / Ich armes welches Teufli

mehr…

Ich armes welches Teufli  bin müde vom Marschieren,  bin müde vom Marschier'n.  Ich hab verlor'n mein Pfeifli  aus

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Kanon / Laßt euch nicht verdrießen

mehr…

  Laßt euch nicht verdrießen, einmal muß man schließen . Einer muß den Anfang wagen, gute Nacht zu sagen. Gute Nacht!  

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Kanon / O, wie wohl ist mir am Abend

mehr…

  O, wie wohl ist mir am Abend, mir am Abend,  wenn zur Ruh' die Glocken läuten, Glocken läuten. Bim, bam, bim, bam, bim, bam!

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Kanon / Trara, das tönt wie Jagdgesang

mehr…

  Trara, das tönt wie Jagdgesang, wie wilder und fröhlicher Hörnerklang,   wie Jagdgesang, wie Hörnerklang.   Trara, trara,

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Kanon / Viel Glück und viel Segen

mehr…

Viel Glück und viel Segen auf all deinen Wegen,    Gesundheit und Freude     sei auch mit dabei.  Üblich

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Kanon / Wachet auf, wachet auf

mehr…

Wachet auf!  Wachet auf, wachet auf, es krähte der Hahn, die Sonne betritt ihre goldene Bahn. Textkarte in: preconcept.de

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Kanon / Wann und wo

mehr…

  Wann und wo, wann und wo,  sehen wir uns wieder  und sind froh.  Bildkarte in : preconcept.de

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Kanon / Wir kommen all

mehr…

Wir kommen all und gratulieren,  zum Geburtstag heut, viel Glück und Freud. Bildkarte mit Text in: preconcept.de

 

Dichtung > MusikA, Bäuerle | in: Lieder | 1786-1859

Kinderlied / Kommt ein Vogel geflogen....

mehr…

1. Kommt ein Vogel geflogen, setzt sich nieder auf mein' Fuß,           hat ein' Zettel im Schnabel,      

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Kinderlied / Ri ra rutsch, wir fahren mit der Kutsch.

mehr…

Ri ra rutsch, wir fahren mit der Kutsch. Wir fahren mit der Schneckenpost, die uns keinen Pfennig kost. Ri ra rutsch, wir fahren mit der Kutsch.

 

Dichtung > MusikHeinrich Hoffmann von Fallersleben | in: Lieder | 1789-1874

Kinderlied / Summ, summ, summ

mehr…

Summ, summ, summ! Bienchen summ herum! Ei, wir tun dir nichts zuleide, flieg nur aus in Wald und Heide! Summ, summ, summ! Bienchen summ herum!

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Liebe kleine Schaffnerin

mehr…

1. Einsteigen bitte, einsteigen bitte, ruft sie jedem laut ins Ohr. Bleiben sie bitte, nicht in der Mitte, gehen sie endlich doch vor. Liebe kleine

 

Dichtung > MusikGiovanni Gastoldi | in: Lieder | o. J.

Liebeslied / An hellen Tagen.

mehr…

                    1. An hellen Tagen, Herz welch ein Schlagen. Fa la la la la, fa la la. 

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Liebeslied / Dass du mein Liebster bist.....

mehr…

Dass du mein Liebster bist, dass du wohl weißt! Komm bei der Nacht, komm bei der Nacht, sag, wie du heißt. Komm bei der Nacht, komm

 

Dichtung > MusikHermann Claudius | in: Lieder | o. J.

Liebeslied / Dass zwei sich herzlich lieben.......

mehr…

  Dass zwei sich herzlich lieben, gibt erst der Welt den Sinn, macht sie erst rund und richtig bis an die Sterne hin. Dass zwei sich herzlich

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Liebeslied / Dat du min Leevsten büst.....

mehr…

Dat du min Leevsten büst,                            Dat du wull weest.  

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Liebeslied / Stehn zwei Stern

mehr…

   Stehn zwei Stern am hohen Himmel leuchten heller, als der Mond, leuchten so hell, leuchten so hell, leuchten heller als der Mond. Ach, was wird mein

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Liebeslied / Wach auf, meins Herzens Schöne

mehr…

1. Wach auf, meins Herzens Schöne, zart Allerliebste mein. Ich hör ein süß Getöne von kleinen Waldvögelein, die hör ich so lieblich

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Liebeslied / Wenn alle Brünnlein fließen...

mehr…

Wenn alle Brünnlein fließen, So muß man trinken; Wenn ich mein Schatz nicht rufen darf, Tu ich ihm winken, Wenn ich mein Schatz nicht rufen darf,

 

Dichtung > MusikJohann Sebastian Bach | in: Lieder | o. J.

Liebeslied / Willst du dein Herz mir schenken...

mehr…

Willst du dein Herz mir schenken, so fang es heimlich an, dass unser beider Denken niemand erraten kann. Die Liebe muss uns beiden allzeit

 

Dichtung > MusikJoseph von Eichendorff | in: Lieder | 1788-1857

Mich brennt's in meinen Reiseschuh'n.....

mehr…

Mich brennt´s in meinen Reiseschuh´n fort mit der Zeit zu schreiten. Was sollen wir agieren nun vor soviel klugen Leuten. Da hebt das Dach

 

Dichtung > MusikFriedrich Silcher | in: Lieder | 1789-1860

Morgen muß ich fort von hier.....

mehr…

Lebe wohl ! 1. Morgen muß ich fort von hier und muß Abschied nehmen. O du allerschönste Zier, Scheiden das bringt Grämen. Da ich

 

Dichtung > MusikWilhelm Hey | in: Lieder | 1789-1854

Schlaflied / Weißt du wie viel Sternlein stehen

mehr…

1. Weißt du wie viel Sternlein stehen  an dem blauen Himmelszelt? Weißt du wie viel Wolken gehen weithin über alle Welt? Gott der Herr hat

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Schlummerlied / Um das Fenster weht der Wind

mehr…

Schlummerlied Um das Fenster weht der Wind,  Fährmann wacht im Hafen. Steige in das Schiff, mein Kind, Du musst schlafen, schlafen...

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Seemannslied / Blaue Jungs von der Waterkant!

mehr…

1. Blaue Jungs, Blaue Jungs von der Waterkant´, ahoi, ahoi, ahoi, sind an Land, sind an Land außer Rand und Band, ahoi, ahoi, ahoi! Wir war'n im Osten,

 

Dichtung > MusikHoffmann von Fallersleben | in: Lieder | o. J.

Sehnsucht nach dem Frühling.

mehr…

O wie ist es kalt geworden und so traurig, öd' und leer! Rauhe Winde wehn von Norden, und die Sonne scheint nicht mehr. Auf die Berge möcht' ich

 

Dichtung > MusikPaul Gerhardt | in: Lieder | 1607-1676

Sommerlied / Geh aus mein Herz und suche Freud

mehr…

Geh aus, mein Herz, und suche Freud In dieser lieben Sommerzeit, An deines Gottes Gaben; Schau an der schönen Gärten Zier, Und siehe, wie sie mir

 

Dichtung > MusikPaul Gerhardt | in: Lieder | 1606-1676

Sommerlied / Geh aus mein Herz und suche Freud,.......

mehr…

Sommerlied 1. Geh aus, mein Herz und suche Freud, In dieser schönen Sommerzeit, An deines Gottes Gaben. Schau an der schönen

 

Dichtung > MusikChristophorus Demantius | in: Lieder | 1595

Sommerlied / Viel Freuden mit sich bringet

mehr…

1. Viel Freuden mit sich bringet die fröhlich Sommerzeit. Im grünen Wald jetzt singet, wiedrum vor Freudigkeit, ohn' Unterlass mit hellem Schall

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Tanzlied / Dort unter der Linde

mehr…

Dort unter der Linde, da fiedelt der Hans, es schallt durch die Gründe, das Liedel zum Tanz. Habt ihr es vernommen, kommt eilend und tanzt, denn unter

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Tanzlied / Mädel, wasch dich, putz dich

mehr…

Mädel, wasch dich, putz dich, kämm dich schön, wir wollen heute zum Tanze gehn! Nein, nein, zum Tanze geh ich nicht, denn da ist ja mein

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Tanzlied / Zum Tanze da geht ein Mädel

mehr…

Zum Tanze da geht ein Mädel mit güldenem Band, zum Tanze da geht ein Mädel mit güldenem Band, das schlingt sie dem Burschen gar fest um die

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Vogelhochzeit

mehr…

Ein Vogel wollte Hochzeit halten, in dem grünen Walde.  Refrain: Fiderallala, Fiderallala, Fiderallalalala. Die Drossel war der Bräutigam, die

 

Dichtung > MusikWilhelm Hey | in: Lieder | 1789-1854

Vöglein im hohen Baum

mehr…

1. Vöglein im hohen Baum, Klein ist's ihr seht es kaum, Singt doch so schön, Daß wohl von nah und fern, Alle die Leute gern, Horchen und steh'n,

 

Dichtung > MusikHermann Kletke | in: Lieder | 1813-1886

Wanderlied / Ich geh' durch einen grasgrünen Wald.

mehr…

1. Ich geh' durch einen grasgrünen Wald Und höre die Vögelein singen. Sie singen so jung, sie singen so alt, Die kleinen Vögelein in dem Wald,

 

Dichtung > MusikJoseph von Eichendorff | in: Lieder | 1788-1857

Wanderlied / Ich reise übers grüne Land...

mehr…

Der wandernde Musikant. Ich reise übers grüne Land, Der Winter ist vergangen, Hab um den Hals ein gülden Band, Daran die Laute hangen.

 

Dichtung > MusikOlof Thunman | in: Lieder | 1879-1944

Wanderlied / Im Frühtau zu Berge

mehr…

1. Im Frühtau zu Berge wir ziehn, fallera, Es grünen die Wälder und Höh'n, fallera. Wir wandern ohne Sorgen, Singend in den Morgen, Noch ehe im

 

Dichtung > MusikJoseph von Eichendorff | in: Lieder | 1788-1857

Wanderlied / Wem Gott will rechte Gunst erweisen...

mehr…

Der frohe Wandersmann Wem Gott will rechte Gunst erweisen, Den schickt er in die weite Welt, Dem will er seine Wunder weisen, In Berg und Tal und

 

Dichtung > MusikPaul Gerhardt | in: Lieder | 1653

Weihnachtslied / Ich steh' an deiner Krippe hier....

mehr…

Ich steh' an deiner Krippe hier, o Jesu, du mein Leben; ich komme, bring' und schenke dir, was du mir hast gegeben. Nimm hin, es ist mein Geist und Sinn,

 

Dichtung > MusikChristoph von Schmid | in: Lieder | 1768-1854

Weihnachtslied / Ihr Kinderlein kommet

mehr…

1. Ihr Kinderlein kommet, o kommet doch all zur Krippe her kommet in Bethlehems Stall! und ´seht was in dieser hochheiligen Nacht der Vater im Himmel

 

Dichtung > MusikEduard Ebel | in: Lieder | 1895

Weihnachtslied / Leise rieselt der Schnee....

mehr…

Leise rieselt der Schnee, still und starr ruht der See, weihnachtlich glänzet der Wald: Freue dich, Christkind kommt bald! In den Herzen wirds

 

Dichtung > MusikErnst Anschütz | in: Lieder | 1780-1861

Weihnachtslied / O Tannenbaum

mehr…

1. O Tannenbaum, O Tannenbaum, Wie treu sind deine Blätter. Du grünst nicht nur zur Sommerzeit, Nein auch im Winter wenn es schneit. O Tannenbaum, O

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Weihnachtslied / Stille Nacht, heilige Nacht

mehr…

Stille Nacht, heilige Nacht! Alles schläft, einsam wacht Nur das traute, hochheilige Paar; Holder Knabe im lockigen Haar, Schlaf in himmlischer

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Wenn mer Sunntichs ei de Kärche gieh'n

mehr…

Sunntichs Wenn mer Sunntichs ei de Kärche gieh'n, 's woar immer asu, 's woar immer asu, Blein mer vor a wing beim Kratsch'm stiehn, 's woar immer

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Wiegenlied / Es schaukeln die Winde

mehr…

Es schaukeln die Winde das Nest in der Linde,  da schließen sich schnell die Äugelein hell. Da schlafen vom Flügel der Mutter gedeckt

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Wiegenlied / Wenn eine Mutter

mehr…

Wiegenlied Wenn eine Mutter ihr Kindlein tut wiegen, lächelt der Mond in das Fenster hinein. Tut sich der Himmel der Erde anschmiegen, wiegt eine

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Winterlied / Schneeflöckchen, Weißröckchen

mehr…

    Schneeflöckchen, Weißröckchen, wann kommst du geschneit? Du wohnst in der Wolke, dein Weg ist so weit. Komm, setz dich

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Winterlied / Schneeflöckchen, Weißröckchen

mehr…

1. Schneeflöckchen, Weißröckchen, wann kommst du geschneit? Du wohnst in der Wolke, dein Weg ist so weit. 2. Komm, setz dich ans Fenster, du

 

Dichtung > MusikHeinrich Hoffmann von Fallersleben | in: Lieder | 1798-1874

Winterlied / Winter ade!

mehr…

1.Winter ade! Scheiden tut weh! Aber dein Scheiden macht, dass mir das Herze lacht. Winter ade! Scheiden tut weh! 2.Winter ade!

 

Dichtung > MusikMatthias Claudius | in: Lieder | 1740-1815

Wir pflügen und wir streuen...........

mehr…

Wir pflügen und wir streuen  den Samen auf das Land, doch Wachstum und Gedeihen  steht in des Himmels Hand. Der tut mit leisem Wehen  sich

 

Dichtung > Musiko. A. | in: Lieder | o. J.

Zum Geburtstag viel Glück!

mehr…

Zum Geburtstag viel Glück,  zum Geburtstag viel Glück,  zum Geburtstag alles Gute.  Zum Geburtstag viel Glück!