Text-Suche

Wer ist online

1 registrierter Benutzer und 88 Gäste online.

Noch nicht registriert oder angemeldet. Hier registrieren.

Sammlung: Clemens Brentano

Das Märchen vom Rhein und dem Müller Radlauf Teil 1b

1778-1843, Clemens Brentano

<- vorheriger Text nächster Text ->

Titelverzeichnis auf eigenmensch.as von A-Z

 

 Dieses Lied und der Kranz freuten den alten Rhein immer sehr; er gewann den Müller Radlauf darum gar lieb und trieb ihm sein Rad gar ordentlich, nicht zu langsam und nicht zu geschwind.

Einstens träumte dem Müller: er gehe auf seine Wiese und wolle dem alten Rhein den gewöhnlichen Blumenkranz winden, er finde aber auf der Wiese gar keine anderen Blumen als Rittersporn und Kaiserkronen und Königskerzen und Schwertlilien und Ehrenpreis und dergleichen vornehme ritterliche Gewächse, er aber scheue sich mit seinen bürgerlichen Händen nicht, breche die edlen Blumen nach Herzenslust und tue sich, seinem alten Freund, dem adlichsten der Flüsse, einen recht prächtigen Kranz daraus zu winden. Als er nun diesen im Traume in die Wellen warf, tauchte unter demselben ein alter und ernsthafter und doch liebreicher Mann aus der Flut; sein feines Schilfhaar war mit einer goldenen Rebenkrone umgeben, in deren Zweigen der Blumenkranz Radlaufs ruhte. In den Armen hielt er ein wunderschönes Jungfräulein und setzte es vor Radlauf, der am Ufer niedergekniet war, auf den Strand. Die Jungfrau, träumte er weiter, habe sich ihm freundlich genähert, ihm eine köstliche alte Krone aufgesetzt und ihn dann an der Hand aufgehoben, um ihn nach seiner Mühle zu begleiten. Aber da er mit ihr über die Wiese gegangen, sei auch gar kein anderes Kraut mehr darauf zu sehen gewesen als nur Mausohr, worüber sie beide sehr erschrocken seien; denn das Mausohr sei solchermaßen gewachsen, daß es sie ganz umklammert habe; dann aber sei ein Kraut, Katzenschwanz, emporgeschossen, und rings an allen Hecken und Bäumen so viele Weiden- und Palmkätzchen, wie sie am Palmsonntag in der Kirche eingesegnet werden, und habe das Mausohr ganz wieder verschlungen. Während allem sah er im Traume den alten Wassermann in dem Rheine zornig herumspringen und ganze Berge von Wellen in die Höhe werfen, und seine Mühle schimmerte ihm wie ein Schloß am Bergfuß entgegen. Darüber erwachte der Müller in großen Ängsten.

  • Text-Herkunft: Gemeinfrei
  • Text-ID 6845
  • Hinzugefügt am 30. Okt 2014 - 14:39 Uhr

Aufrufe: 11 | Downloads: 0

<- vorheriger Text nächster Text ->

Verwandte Suchbegriffe

das, märchen, vom, rhein, und, dem, müller, radlauf, clemens, brentano

Einsteller: sophie-clark

Kommentieren

2 Kommentare

  1. sophie-clark

    Um einen geliebten ertrunkenen Menschen zurückzubekommen,müssen Müller Radlauf,Frau Marzebille und ein Schneider dem Rhein jeweils ein Märchen erzählen.

    03. Nov 2015 - 12:09 Uhr

  2. sophie-clark

    Im nächsten Teil:Des Müllers Traum wird wahr

    11. Sep 2016 - 07:48 Uhr

 

Alle Texte der Sammlung "Clemens Brentano"

Prosa > Epik > MärchenClemens Brentano | in: Clemens Brentano | 1778-1843

Das Märchen vom Rhein und dem Müller Radlauf Teil 1

mehr…

  Titelverzeichnis auf eigenmensch.as von A-Z   Im Rheingau, wo jetzt Rüdesheim liegt, stand vor langer Zeit eine einsame  Mühle  am Rhein,

 

Prosa > Epik > MärchenClemens Brentano | in: Clemens Brentano | 1778-1843

Das Märchen vom Rhein und dem Müller Radlauf Teil 1a

mehr…

  Titelverzeichnis auf eigenmensch.as von A-Z   Wer dich gesehn, lernt lachen;  Du bist so freudenreich,  Du labst das Herz der

 

Prosa > Epik > MärchenClemens Brentano | in: Clemens Brentano | 1778-1843

Das Märchen vom Rhein und dem Müller Radlauf Teil 1b

mehr…

Titelverzeichnis auf eigenmensch.as von A-Z     Dieses Lied und der Kranz freuten den alten Rhein immer sehr; er gewann den Müller Radlauf darum gar

 

Prosa > Epik > MärchenClemens Brentano | in: Clemens Brentano | 1778-1843

Das Märchen vom Rhein und dem Müller Radlauf Teil 2

mehr…

Wie des Müllers Traum wahr geworden. Der Traum war so lebhaft gewesen, daß Radlauf sich die Augen nicht lange rieb. Er sprang von seinem Lager und eilte hinaus auf

 

Prosa > Epik > MärchenClemens Brentano | in: Clemens Brentano | 1778-1843

Das Märchen vom Rhein und dem Müller Radlauf Teil 3

mehr…

Wie Radlauf den Küchenzettel macht und der schwarze Hans dabei sein will. Kaum war Radlauf in der Küche, als er ein hübsches Feuer auf dem Herd machte und alles

 

Prosa > Epik > MärchenClemens Brentano | in: Clemens Brentano | 1778-1843

Das Märchen vom Rhein und dem Müller Radlauf Teil 4

mehr…

Wie Radlauf betrogen ward, dem König von Mainz den Krieg erklärte, was er nachher in seiner Mühle träumte, und wie er die Königin und Rattenkahl von Trier

 

Prosa > Epik > MärchenClemens Brentano | in: Clemens Brentano | 1778-1843

Das Märchen vom Rhein und dem Müller Radlauf Teil 5

mehr…

Wie der König Hatto von Mainz die alte Königin von Trier und den Prinzen Rattenkahl am Galgen beschimpfte, und wie der Prinz Mausohr von Trier die Kinder zu Mainz aus

 

Prosa > Epik > MärchenClemens Brentano | in: Clemens Brentano | 1778-1843

Das Märchen vom Rhein und dem Müller Radlauf Teil 6

mehr…

Wie die Mainzer Bürger ein großes Wehklagen erhoben und vor des Königs Schloß zogen, und wie dieser eine neue Treulosigkeit beging. Nun wollen wir aber einmal